Flugball

Was ist Flugball?

Flugball wird von vier Spielerinnen und Spielern auf einem Spielfeld von 5 x 8m gespielt, welches in der Mitte durch ein 1,90m hohes Netz in zwei Hälften getrennt ist. Gespielt wird mit einem Volleyball, der nach drei Ballkontakten  so in das gegnerische Spielfeld  geworfen werden sollte, dass  der gegnerischen Mannschaft  kein  Rückwurf  gelingt oder möglichst erschwert wird. Jeder Fehler wird der anderen Mannschaft als Treffer angerechnet.  Gewonnen hat die Mannschaft, die nach einer Spielzeit von 2 x 7 Minuten die meisten Treffer erzielt hat.


Wer sind wir und was tun wir?

Die Trainerin:

„Flugball ist eine super Alternative für alle Ballbegeisterten, die aufgrund gesundheitlicher Probleme Abschied z.B. von Volleyball und Handball nehmen mussten, aber immer noch die Aktivität suchen. Taktik, Reaktion, Schnelligkeit und Konzentration spielen eine enorme Rolle beim Flugball. Für unser Training bringe ich mehr als 20 Jahre Spielpraktik und meine Tätigkeit als aktive Schiedsrichterin mit ein. Ich freue mich auf Euch!“

Die Mannschaft:

Wir sind 12 Spielerinnen und Spieler ab 21 Jahre, nach oben hin keine Grenze gesetzt. Der Grad der körperlichen Einschränkungen der Teilnehmer variiert sehr stark. Wir haben sowohl Spielerinnen und Spieler mit einem Grad der Behinderung von 90, aber auch Spielerinnen und Spieler ohne körperliche Einschränkungen. Wir treffen uns an einem Abend in der Woche zum Training. Dabei üben wir uns sowohl in Koordination, als auch in Reaktion und Schnelligkeit. Natürlich immer in Bezug zum Spielverlauf. Das Techniktraining kommt hierbei auch nicht zu kurz, sodass auch unerfahrene Neueinsteiger jederzeit gerne willkommen sind und sich schnell zurechtfinden können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Jede Stunde beginnt mit einem lockeren Aufwärmteil und kleinen Spielen. Anschließend finden wir uns in zwei Mannschaften zusammen und trainieren den Spielbetrieb auf dem Spielfeld. Sofern nicht eine Meisterschaft unmittelbar bevorsteht variiert die Mannschaftszusammensetzung regelmäßig. Der Spaßfaktor kommt nie zu kurz und das gesellige Miteinander wird sehr geschätzt. Wer diesen universellen Ballsport gerne einmal selbst ausprobieren möchte kann jederzeit an uns herantreten.

Wann und wo trainieren wir?

Wir trainieren außerhalb der Schulferien jeden Dienstag von 18.30 – 20.00 Uhr in der Turnhalle der Friedrich-Hegel-Grundschule in Nürnberg:

Neue Hegelstraße 17
90409 Nürnberg

Parkplätze finden Sie entlang der Straße. Die Turnhalle befindet sich nach hinten zur Straße versetzt und ist durch den Schulhof zu erreichen. Umkleiden stehen vor Ort natürlich zur Verfügung.

Veranstaltungen

Flugball – Schiedsrichter Verlängerungslehrgang 10./11. Oktober 2015 in Nürnberg

Im Fokus unseres diesjährigen Flugball-Lehrgangs stand die Schiedsrichterausbildung von vier engagierten Flugballspielern. Die Schiedsrichterverlängerung, sowie die technische und taktische Spielverfeinerung der Flugballmannschaften kamen dabei aber auch nicht zu kurz. Gemeinsam mit unserer langjährigen Abteilungsleiterin für Flugball, Tine Hechenberger, widmete sich Lothar Eismann, Abteilungsleiter für Schiedsrichterwesen beim BVS Bayern, der Ausbildung der neuen Schiedsrichter, sowie den anwesenden Flugballmannschaften aus Nürnberg, Weiden und Waldsassen. Mit 19 Teilnehmern startete der Flugball-Lehrgang am Samstag kurz vor 10.00 Uhr mit intensiver Regelkunde. Hierbei wurden wieder einige Neuerungen besprochen und Ausnahmefälle diskutiert. Nach der Mittagspause blieben die angehenden Schiedsrichter mit Lothar Eismann im Vereinsheim des BVSV Nürnberg in Buchenbühl zur Theorie, wohingegen die Flugballmannschaften sich in der Turnhalle der Hegelschule in Nürnberg einfanden. Neben zahlreichen verschiedenen Schnelligkeits- und Reaktionsübungen wurden auch spezielle Spielsituationen besprochen und ausgiebig geübt. Auch der Treffsicherheit kam eine zentrale Rolle zu, sodass punktgenaues Werfen erforderlich war.

Die Offenheit und Herzlichkeit aller Teilnehmer schaffte ein sehr angenehmes fröhliches Miteinander. Die langjährig gepflegten Freundschaften zwischen den verschiedenen Mannschaften wurden wieder einmal mehr sichtbar und bekräftigt. Am späteren Nachmittag ging es dann mit allen Teilnehmern in der Turnhalle ans Spielen. Die angehenden Schiedsrichter durften unter Aufsicht Pfeifen und die Mannschaften versuchten das eben Vertiefte umzusetzen. Nach einem sehr erfolgreichen, aber auch anstrengenden Spieltag ließen die Teilnehmer den Tag bei einem vorzüglichen Abendessen im Vereinsheim  ausklingen.

Schon um 9.00 Uhr ging es in der Turnhalle am Sonntag wieder weiter. Nach einigen spannenden und lustigen Reaktions- und Technikspielen fuhren die angehenden Schiedsrichter gemeinsam mit Lothar Eismann zurück ins Vereinsheim, um dort die schriftliche Prüfung abzulegen. Tine Hechenberger trainierte derweil mit den Flugballmannschaften in der Turnhalle weiter. Nach der Mittagspause kamen die frischgebackenen Schiedsrichter mit strahlenden Gesichtern zurück in die Halle. Alle vier hatten es geschafft! An dieser Stelle gratulieren wir allen neuen Schiedsrichtern noch einmal ganz herzlich und wünschen ihnen viel Vergnügen auf den anstehenden Turnieren!

Bis in den frühen Nachmittag wurden noch zahlreiche kleine Spiele ausgetragen und die neuen Schiedsrichter durften ihr neu erlerntes Wissen in der Praxis testen.